Vorschlag 01: Stauvermeidung B29

Hallo, schön dass Sie sich für unsere Belange interessieren.
Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten und Ihre Meinung äußern. 

Wir laden Sie dazu am Ende eines jeder unserer Vorschläge zu Ihrem Kommentar ein.
Unsachliche Kommentare lassen wir nicht zu.
Überlange Kommentare erlauben wir uns, auf die Kernaussage zu reduzieren.
Hilfreich wäre es, wenn Sie als Grundlage der Diskussion
vorab die drei Filme auf der Seite LKW-BAHN-Klimawandel ansehen.
Herzlichen Dank.

Situation:

Der große Zahl des PKW- und LKW-Verkehrs führt auf der Strecke Aalen/Unterrombach bis Abzweig B290 zur Staubildung bei Oberalfingen. Der Stau bildet sich auf diesem Streckenabschnitt i.d.R. zu Zeiten des Berufsverkehrs Spätnachmittags ab 16.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Ursachen:

PKW:
1. Den Berufspendlern stehen keine attraktive Alternativen zum PKW zur Verfügung. Dazu siehe Vorschlag10.

2. Der Verkehr ist ungeregelt. Dadurch sind die Ampeln am Abzweig B290 und dem Autobahnanschluss A7 Aalen/Westhausen nicht in der Lage, den Verkehr am Fliesen zu halten. Die Begleiterscheinung des ungeregelten Verkehrs zeigt sich auch an den Anschlussstellen Affalterried und Hüttlingen. Das Einscheren ist wegen dem schnellen Verkehr mit vermeidbaren Gefahren verbunden.

LKW: Der zunehmende Ausbau der B29 zieht LKW-Verkehr an, der aus dem Stuttgarter Raum bisher die B10 und A8 in Richtung Osten nahm.

Dazu siehe Vorschlag 11.

Abhilfe:

PKW: Verkehrssteuerung mittels Telematik.

Ab dem Rombachtunnel zeigen digitale Tafeln, welche maximale Geschwindigkeit einen Stau ab Oberalfingen vermeiden kann.

Die positiven Wirkungen von Verkehrsbeeinflussungsanlagen sind wissenschaftlich bestätigt. Folgendes kann mit ihrem Einsatz erreicht werden:

  • bis zu 15% höhere Leistungsfähigkeit, 
  • bis zu 20% weniger Staus
  • bis zu 20% kürzere Reisezeiten und
  • bis zu 30% weniger schwere Unfälle.                    
Quelle: https://vm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mvi/intern/Dateien/Brosch%C3%BCren/Effiziente_Strassen_2020_Broschuere.pdf

Als Begleiterscheinung kann an den Zufahrten Affalterried und Hüttlingen bei Bedarf die Geschwindigkeit stärker reduziert werden, um ein Einfahren gefahrloser zu ermöglichen.

zurück

4 1 vote
Wie gefällt Ihnen dieser Vorschlag?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Robert Dünstel
7 Monate zuvor

Ein intelligenter Vorschlag.
Wenn der Verkehr zuerst zu schnell fährt, um dann etwas später im Stau zu stehen, dann kann eine Steuerung helfen. Warum nicht?

Bürgerinitiative B29 Lärmschutz Westhausen
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x