Vorschlag 03: Kein 4spuriger Ausbau bei Baiershofen

Hallo, schön dass Sie sich für unsere Belange interessieren.
Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in Kontakt treten und Ihre Meinung äußern. 

Wir laden Sie dazu am Ende eines jeder unserer Vorschläge zu Ihrem Kommentar ein.
Unsachliche Kommentare lassen wir nicht zu.
Überlange Kommentare erlauben wir uns, auf die Kernaussage zu reduzieren.
Hilfreich wäre es, wenn Sie als Grundlage der Diskussion
vorab die drei Filme auf der Seite LKW-BAHN-Klimawandel ansehen.
Herzlichen Dank.

Situation:

 

Zwischen dem Abzweig B290 und den Autobahnanschlüssen der BAB A7 staut sich zu Zeiten der Berufspendler morgens und abends der Verkehr.
BürgerInnen aus Baiershofen und Immenhofen berichten, dass bei Nacht häufig LKW mit Höchstgeschwindigkeit die Strecke befahren und selbst bei roter Ampel am Abzweig B290 die Kreuzung ungebremst durchfahren.

Ursachen:

  1. Den Berufspendlern steht keine attraktive Alternative zum PKW zur Verfügung. Dazu siehe Vorschlag10.
  2. Aus Richtung Autobahn kommend Richtung Ellwangen staut die Ampelanlage am Abzweig B290 den Verkehr. Dazu siehe Vorschlag2.
  3. Aus Aalen kommend stauen an den Autobahnanschlüssen der BAB A7 die Abbiegespuren und die zwei beampelten Kreuzungen den Verkehr.

Dazu siehe Vorschlag6.

  • Der Verkehr nutzt auf dem kurzen Stück zwischen BAB und Abzweig B290 das Maximum an möglicher Fahrgeschwindigkeit.

Abhilfe:

Der vierspurige Ausbau gibt dem Verkehr mehr Raum, beseitigt aber nicht die Ursache. Zunehmender Verkehr wird auch diesen Raum füllen.

Die zweite Spur je Richtung führt zu Überholmanövern, mit erhöhten Lärm- und Abgaswerten für Immenhofen und Baiershofen. Die Unfallgefahr steigt.

Das Belassen der Straße auf zwei Spuren führt mit den anderen hier vorgestellten Maßnahmen und einer stationäre Geschwindigkeitsüberwachung zu stetig fließendem Verkehr.

zurück

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Vorschlag?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
dieEchse
7 Monate zuvor

Stau, nur nur zu Zeiten der Berufspendler. Stimmt das?
Wenn ja, wäre das eine große Geldverschwendung.
Sollten die anderen Vorschläge wirklich helfen, muß des doch erst mal geprüfte werden?
Wer kann das? Wer ist da wirklich unabhängig? Geschieht das dann transparent und nachvollziehbar?
Bevor soviel Geld von unserem Geld ausgegeben wird, sollte es schon mal überprüft werden.

Bürgerinitiative B29 Lärmschutz Westhausen
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x