Bis 2014 raste der Verkehr am Tag und viel schlimmer bei Nacht zwischen Westhausen und der Wohnsiedlung Am Schwenksbrunnen, als auch am Ortsteil Reichenbach vorbei. Der BI gelang es mit viel Mühe der Kreistagsverwaltung nachzuweisen, dass 93% der FahrerInnen die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h missachteten und davon 13% in Spitze mit 100 km/h sogar doppelt so schnell waren. Immerhin gab es an der Kreuzung Bohlerstraße und B29 schon 4 Tote.
Der sogenannte „Super-Blitzer“ wurde installiert. Er nahm der Westhausener Wohnsiedlung Am Schwenksbrunnen und dem Ortsteil Reichenbach den Lärm.
Auch ist jetzt erst ein gefahrloses Einfahren auf die B-29 ermöglich.

Doch nun kommt der Ausbau der B29.
Von Westen mit dem vierspurigen Ausbau vor der Anschlussstelle der BAB A7 bei Baiershofen.
Von Osten mit der Planung der B29neu.

Und was passiert bei uns, die wir dazwischen leben?

Neue Straßen ziehen neuen Verkehr an.
Eine Zunahme von 30-40% wird in der Machbarkeitsstudie genannt.

Keiner der Verantwortlichen hat sich je darüber ausgelassen.
Nun ist es Zeit, Fragen zu stellen und Antworten einzufordern.

0 0 votes
Wie gefällt Ihnen dieser Vorschlag?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Bürgerinitiative B29 Lärmschutz Westhausen
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x